Rohkostplatte mit Noah and the Whale // Interview im Kölner Luxor

Auf dem Tisch im winzigen Backstagebereich des Luxors in Köln steht eine riesige Rohkostplatte. Paprika, Möhren, Gurken und Sellerie bilden den  krassen Vitaminkontrast zum Bier, das den summenden und ächzenden Kühlschrank füllt und irgendwie mehr zum Rockstarleben passt. Vor dem Interview mit Noah and the Whale greife ich trotzdem beherzt mit Charly Fink und Tom Hobden zum Gemüse. Irgendwie ganz schön lustig, denn die beiden Jungs in Skinny Jeans mit Hipster Lockenkopf und verschmitztem Grinsen schaffen es, dass sich Gemüse auf ein Mal doch ganz schön rock’n’rollig anfühlt. [vimeo width="640" height="390"]http://www.vimeo.com/22242840[/vimeo]

Im Interview sind die Beiden gut gelaunt, Allüren frei und einfach richtig nett. Jungs die man gerne mal einen Abend bei sich auf der WG-Couch sitzen hätte. Im Interview habe ich sie gefragt, was Sie mit ihren letzten 33 Minuten auf der Erde anfangen würden, wieso sie besonders interessiert an Coming of Age Filmen sind und wo sie sich in 30 Jahren sehen. Außerdem gibt es noch gratis ein „recipe of happiness“, von der Band, die aus meiner Sicht bis jetzt das beste Album des Jahres veröffentlicht hat.

Am besten hört ihr selbst wie ihr (mit Noah and the Whale) glücklich werdet und warum Bukowski lesen manchmal bei Liebes- oder Lebenskummer hilft.

 

Hier könnt ihr das Interview hören.

[soundcloud params="auto_play=false&show_comments=true"]http://soundcloud.com/the-time-is-always-now/interview-with-noah-and-the[/soundcloud]