Tetris spielen mit Jump into the Gospel // Wie viele Bandmitglieder passen in ein Radio Studio?

Wie viele Menschen passen in ein winziges Radio Studio? Der Rekord von Gestern liegt bei 9 Personen ( 5 Band Mitglieder + Tonmann  Jo + Videoboy + Moderatorin + Ich) An manchen Tagen kommt mir das Leben hier in New York vor,  als wäre ich wie Alice im Wunderland Kopfüber in ein "Rabbit Hole" gefallen und in dieser verrückten New Yorker Musikjournalismus Welt wieder aufgewacht. Gestern Abend wurde dieses "Rabbit-Hole" Gefühl noch musikalisch verstärkt, als  Jump Into The Gospel zu einer Studio Session beim East Village Radio vorbeigeschaut haben.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=nGBF9pxZt9Y[/youtube]

Erstmal war es eine Herausforderung Moderatorin + 5 Jungs + Instrumente  in das  kleine  East Village Radio Studio auf der 1st Avenue zu quetschen. In diesem Moment hat sich das Jahre lange Tetris- Training ausgezahlt und nach einer halben Stunde  waren endlich alle zufrieden mit Bier, richtigem Instrument und Mikrofon ausgestattet. Die Jungs haben mit  coolem, sehr tanzbarem Elektro-Pop--Indie Mix überzeugt, ohne sich zu "Euro-Trashig"  oder 80er Jahre  "Hurts" like anzuhören. Am besten hat mir der Song "Humvee Mansion" gefallen, der ziemlich nah an den perfekten "Pop Goes My Heart"-Ohrwurm  rankommt. Manchmal klingen sie vielleicht ein bisschen zu poppig  aber Jump into the Gospel hören  ist  wie Ahoi Brause trinken, zwischendurch erfrischend, aber für jeden Tag vielleicht ein bisschen zu süß.

[soundcloud params="auto_play=false&show_comments=true"]http://soundcloud.com/jumpintothegospel/jitg-humveemansion-cut-a3[/soundcloud]