The time is always now.

Ein Blog. Alles noch so neu hier.  Bis jetzt habe ich als Papierliebhaberin immer auf Post- Its, Zettel, Karten und Notizbücher geschrieben. Das Herz dieses Schreibchaoses sind deshalb mein Moleskines und  Notizbücher, die sich in meinem Zimmer mitlerweile stapeln. Ziemlich old fashion, echtes Papier  zum rumtragen, Kopf in der Bibliothek drauf ablegen und drüber nachdenken, wenn die im Studium selten gewordene Langeweile doch noch mal auftaucht. Bei der Menge an Notizbüchern, die ich in den letzten Jahren angesammelt habe ist es machmal ganz schön schwierig geworden sich zu erinnern, wo man denn genau was aufgeschrieben hat. Außerdem hat Papier leider auch Grenzen. Ich habe mir deshalb oft  gewünscht es könnte Songs abspielen oder Videos zeigen, die für mich genauso wichtig  sind, wie die Wörter und Fotos die ich sammele.

THE TIME IS ALWAYS NOW heist er jetzt also, mein BLOG.  Angelehnt an ein Foto, das ich als ich das erste Mal in New York war  gemacht habe.  Das nächste "NOW" lauert jetzt schon bestimmt irgendwo an der nächsten Ecke um dann aufzutauchen wenn ich  damit garnicht rechne. Um diese Dinge außer analog auch hier festzuhalten und euch daran teilhaben zu lassen jetzt also dieser Blog, mein Blog. Eine erweiterte Version meiner Moleskines, die ich natürlich weiter mit mir rumtrage. Die logische virtuelle Konsequenz aus meiner Liebe und Faszination für Worte, Fotos, Musik, Rock'n'roll, Leben und die große weite, wilde, Welt da draußen.